Vom Tussi-Roman über Sadomaso bis hin zu den 60ern: Ein literarischer Jahresrückblick

Vom Tussi-Roman über Sadomaso bis hin zu den 60ern: Ein literarischer Jahresrückblick

Wie jedes Jahr sind auch 2012 unzählige Neuerscheinungen auf den Tischen und in den Regalen der Buchhandlungen gelandet.  Natürlich kann man es nicht mal ansatzweise schaffen, all diese Neuerscheinungen zu lesen. Aber  man kann es versuchen. Ein persönlicher Lese-Jahresrückblick. Mehr lesen

Der Boden steht Schlange um dich

Der Boden steht Schlange um dich

Vom 6. bis zum 9. Dezember 2012 treffen im Dock 11 Lyrik und Tanz aufeinander. Jeweils vier TänzerInnen und DichterInnen haben im Vorfeld paarweise an einer gemeinsamen Performance gearbeitet. Aus Sprache und Bewegung entsteht so eine neue, dritte Art der Kommunikation, die beides ist und gleichzeitig auch keins davon. Impressionen von der Generalprobe und ein Kurzinterview mit der Lyrikerin Martina Hefter.
Mehr lesen

Auf den Spuren eingebildeter Tiere

Auf den Spuren eingebildeter Tiere

Der Literaturbetrieb ist in hellem Aufruhr, Amazon und Apple zählen die Stunden bis zum Untergang des Abendlandes und die Frage bleibt: Was können eBooks eigentlich nicht? Streiflichter aus dem novemberlichen Wien und der Geschichte eines Kulturguts. Mehr lesen

Audrey, der Tod und die Geburt von Bud Roses

Audrey, der Tod und die Geburt von Bud Roses

 

Das Orangelab am Ernst-Reuter-Platz ist ein Ort, an dem man oft vorbeigehen kann, ohne Notiz von ihm zu nehmen. Hoch reckt sich das Gebäude direkt neben dem U-Bahnhof in den Himmel. Ein Klotz voller Büros und Gewerbeflächen. Im November ändert sich sein Charakter aber vollkommen. Dann finden im Erdgeschoss die 30 Tage Kunst statt. Dieses Jahr wurde in diesem Rahmen u.a. Audrey, der Tod und die Geburt von Bud Roses präsentiert.

Mehr lesen

Bar. Bier. Buch. Bild. Eine Lesung zur 5. Ausgabe der Literaturzeitschrift randnummer

Bar. Bier. Buch. Bild. Eine Lesung zur 5. Ausgabe der Literaturzeitschrift randnummer

man kann/ Gedichte machen und man kann/ ganz andere Dinge machen“ (Walter Höllerer). Am Sonntag, den 25. November 2012, fand im Laidak in Neukölln die Vorstellung der fünften Ausgabe der Literaturzeitschrift randnummer statt. Ein Bericht darüber, was passiert ist und was hätte passieren können. Mehr lesen

Literatur & Digitalisierung – die neue Realität

Literatur & Digitalisierung – die neue Realität

 Dass jede Krise auch eine Chance sein kann, dürfte hinlänglich bekannt sein. Doch wer sind eigentlich die Menschen, die jetzt noch ihr Glück im Buchmarkt und -geschäft suchen? Die neue Wege gehen und eigenständig etwas auf die Beine stellen? Jakob Fricke, Mitbegründer zweier Verlage, erzählt Litaffin von seinen Erfahrungen, den Chancen von Startups und warum Verlage in Zeiten der Digitalisierung experimentierfreudiger sein sollten. Mehr lesen