Mehr „Literarische Diverse“

Mehr „Literarische Diverse“

Yasemin Altınay hat ein Magazin herausgebracht, das es so bisher nicht gab: Literarische Diverse. Ein Magazin für junge und vielfältige Literatur versammelt in der ersten Ausgabe Texte unter dem Überthema Engagement. Ein Schwerpunkt, schreibt Yasemin im Editorial, liegt darauf, Texte von BIPoC und LGBTQ+ Personen zu veröffentlichen und diesen Texten mehr Raum im deutschsprachigen Literaturbetrieb zu geben. Ein Herzensprojekt mit einer sprachlich und optisch fantastischen Umsetzung.

Mehr lesen

From Panels with Love #28: Mord und Kunst und Weihnachtszeit

From Panels with Love #28: Mord und Kunst und Weihnachtszeit

Cassandra Darke ist eine kautzige und überhebliche Kunsthändlerin Anfang siebzig, die ihr Leben für die Kunst lebt. Sie wohnt in einer noblen Villa in London, ist am liebsten allein und eine echte Kennerin ihres Faches. Als dann herauskommt, dass sie unautorisierte Kopien von Kunstwerken verkauft hat, ist es vorbei mit Köchin, Job und unermesslichem Luxus. Stattdessen wartet das Gericht auf sie. Zu allem Überfluss findet Cassandra Darke auch noch eine Pistole in ihrer dreckigen Wäsche und wird plötzlich in einen Mordfall verwickelt. Posy Simmonds hat einen Graphic Novel mit detaillierter Geschichte und stimmungsvollen Bildern erschaffen, in denen auch der Textanteil nicht zu kurz kommt.

Mehr lesen

Der Zopf meiner Großmutter und die Seite 99

Der Zopf meiner Großmutter und die Seite 99

Alina Bronsky schafft es auf nur einer Seite ihres Romans Der Zopf meiner Großmutter unfassbar dicht die Geschichte einer Familie zu erzählen. Das gelingt ihr mit scharfen Charakterzeichnungen, wenigen Worten und mit Leerstellen, die dank ihrer klaren Sprache genauso lesbar werden, wie der tatsächlich gedruckte Text. Für den Page-99-Test wird die zufällige Seite 99 eines Buches aufgeschlagen und untersucht, um Rückschlüsse auf den ganzen Text zu ziehen, ohne das Buch gelesen zu haben. Er ersetzt keine vollständige Rezension. Ein Experiment.

Mehr lesen

Ein Wald, ein Haus, ein Milchzahn

Ein Wald, ein Haus, ein Milchzahn

Helene Bukowskis Debüt Milchzähne führt die Leser*innen in eine Welt, in der das Vergangene überwunden oder die Zukunft noch nicht begonnen hat. In einer kleinen Gemeinschaft, der sogenannten Gegend, lebt Skalde mit ihrer Mutter Edith. Als ein rothaariges Kind auftaucht und Skalde beschließt es aufzunehmen, stellt sich nicht nur Edith, sondern die ganze Gegend gegen sie.
Mehr lesen

From Panels with Love #27: Lena und Karolin über „Natürliche Schönheit“

From Panels with Love #27: Lena und Karolin über „Natürliche Schönheit“

Natürliche Schönheit ist der erste ins Deutsche übersetzte Comic-Band der schwedischen Zeichnerin Nanna Johansson. Das Buch ist bunt, lustig, themenreich und erinnert uns an eine ganz bestimmte schwedische Comic-Autorin. Lena und Karolin haben Natürliche Schönheit gelesen und sich darüber ausgetauscht. Mehr lesen

From Panels with Love #26: Der Berg der nackten Wahrheiten

From Panels with Love #26: Der Berg der nackten Wahrheiten

Italien, etwa 1900. Gusto Gräser führt ein beschauliches Leben auf dem Monte Verità, dem Berg der Wahrheit. Zwischen Pastinaken und Holzhütten lebt er als Jüngster in einer Gemeinschaft von Vegetabilisten, die Gemüse anbauen, am liebsten nackt herumlaufen und in der pflanzlichen Ernährung das „Mittel der Lösung zur sozialen Frage“ sehen. Als Gusto sich dann aber mit einer Ziege befreundet, die er vor der Verwurstung retten will, muss er runter vom Berg und wohl oder übel in die nahe gelegene Stadt wandern. Der Berg der nackten Wahrheiten, Jan Bachmanns irrwitzigen Comic mit einer Ziege im Mittelpunkt.

Mehr lesen

Eine entführte Urne auf dem Dach, Tiger an der Wand: LEVI

Eine entführte Urne auf dem Dach, Tiger an der Wand: LEVI

In Carmen Buttjers Kopf gab es zuerst das Bild eines Jungens mit Urne auf dem Dach, getrennt von den Eltern. Dieses Bild ist zu einem Roman gewachsen: Levi entführt die Urne seiner Mutter und zieht damit in ein Zelt aufs Dach. Carmen Buttjers Debüt LEVI ist stimmungsvoll und bildgewaltig, tragisch und charmant. Kein anderer Ort als der Klunkerkranich über den Häusern Neuköllns hätte besser zu dieser Premierenlesung gepasst. Mehr lesen

From Panels with Love #20: I’m every woman

From Panels with Love #20: I’m every woman

Es gibt etwas Neues von Liv Strömquist! Die schwedische Comic-Autorin, die mit ihren  Bänden Der Ursprung der Welt und Der Ursprung der Liebe auch in Deutschland Erfolge feierte, veröffentlicht jetzt im Avant-Verlag die Comicsammlung I’m every woman. Nach den Themen Vulva und Liebe geht es in I’m every woman um die weibliche Erzählung von Frauen, die im Schatten ihrer berühmten Männer standen. Doch kann das Buch an die große Beliebtheit der anderen beiden Bände anknüpfen? Mehr lesen

Sitzungen mit Agathe

Sitzungen mit Agathe

Er ist zweiundsiebzig und Psychiater in Paris. Es sind die 1930er Jahre und er hat noch fünf Monate zu arbeiten, ehe er in den Ruhestand geht. Noch sechshunterachtundachtig Sitzungen. Neue Patientinnen nimmt er nicht mehr auf, bis Agathe kommt und seine Pläne durcheinanderbringt. In Anne Cathrine Bomanns Roman Agathe beginnt ein alter Mann sein Leben zu ändern. Mehr lesen