Lesungen mal anders: 100° Berlin (20. – 23. Februar)

Nichts gegen die klassische Wasserglas-Lesung, aber wer sich ab und an für andere Formen interessiert, wird beim langen Wochenende des freien Theaters fündig. Ob Lecture Performance, Szenische Lesung oder Live-Hörspiel – vom Videotanzmärchen bis zur Paraperformance ist (so scheint es jedenfalls) alles vertreten. Beim viertägigen Theatermarathon können die Zuschauer im Stundentakt unterschiedlichste Genres, Formate und Themen entdecken.

© Juhani Zebra
© Juhani Zebra

Bereits zum elften Mal findet das Festival mit anschließender Preisverleihung in Berlin statt. Spielorte sind 2014 nicht nur die Sophiensæle und das HAU (Hebbel am Ufer) – zum ersten Mal ist auch das Ballhaus Ost mit von der Partie. Ein Shuttleservice pendelt zwischen den drei Spielstätten quer durch die Stadt.

Eine ausführliche Berichterstattung über das Festival wird es auf dem Blog 100Wort geben. Auch spannend: Christophe Knoches Radioteam präsentiert täglich aus dem Foyer des Festsaals der Sophiensæle ein Mitternachts-Programm. Zwei Litaffin-Blogger werden sich auf dem Festival umschauen und vielleicht auch herausfinden (können sie – müssen aber nicht!), was eine Paraperformance ist…

Das Programm kann hier eingesehen werden.

Foto: Hilda (Marie N’Diaye), Regie: Benjamin Kiss, Freitag um 22 Uhr, HAU 3 Probebühne

 

 

pixelstats trackingpixel
Corinna von Bodisco

Corinna von Bodisco

Geb. 1988, studiert in Literatur- und Theaterwissenschaften (Freie Universität Berlin, Université Laval, Québec). Interviewt als freie Redakteurin gerne, viel und mehrsprachig. Bloggt aktuell auf tonspur.blog und ist interessiert an medienpädagogischen Blogprojekten.
Corinna von Bodisco

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.