Metrolit – Ein Verlag zeigt sein Gesicht

„Auf der einen Seite das Grelle, das Schräge, das Gegenwärtige – wenn man so will: Pop. Aber eben auch die Frage nach dem, was dahinterliegt.“
logo_metrolitZwischen diesen beiden Polen bewegt sich das erste Programm von METROLIT, zumindest erzählt uns das die Vorschau. Diese ist übrigens sehr schick im Magazin-style gemacht und auf jeden Fall einen Blick wert – nicht nur wegen der Bücher.

pixelstats trackingpixel

Steffen Szary

Steffen arbeitet im Online-Marketing und Veranstaltungsbereich für verschiedene Verlage.
Er mag das Rheinland und gutes Essen, sein Geld lässt er im Stadion. Nebenher studiert er Angewandte Literaturwissenschaft an der FU.