Unternehmerischer Mut, preisgekrönt: Matthes & Seitz

Unternehmerischer Mut, preisgekrönt: Matthes & Seitz

Anm. d. Red. [06.03.2018]: Der Autor des folgenden Beitrags, Johannes Schüller, schrieb in den Jahren 2010 und 2011 für Litaffin. Mittlerweile bewegt er sich in rechtspopulistischen Kreisen und gilt als Mitbegründer der Identitären Bewegung in Deutschland. Wir, die Litaffin-Redaktion, wollen uns hiermit ausdrücklich von Johannes Schüller und jeglichem rechten Gedankengut distanzieren. 


Preisverleihungen sind eigentlich nicht so mein Ding. In feierlichem Rahmen werden zumeist steife Reden gehalten, die entweder für die Institution des Laudatoren oder aber für den Bepriesenen selbst Eindruck schindensollen. Selbst eine Wasserglaslesung kann da spannender sein. Dass das durchaus auch anders geht, bewies vergangenen Dienstag Laudator Michael Krüger, seines Zeichens Geschäftsführer des Carl Hanser Verlags bei der Verleihung des Prix de l’Académie de Berlin an die Kleinverlage Matthes & Seitz sowie L’Arche Éditeur. Letzterer trieb u.a. die Verbreitung deutscher Dramatiker in Frankreich voran. Mehr lesen