Der Kulturbetrieb – jene Kraft, die Gutes will und Böses schafft

Der Kulturbetrieb – jene Kraft, die Gutes will und Böses schafft

Als an einem verkaterten Herbstmorgen im Jahr 2014 auf meinem Handy eine mir unbekannte Berliner Nummer aufleuchtete, dachte ich schon: „Das kann nichts Gutes heißen.“ – und war definitiv nicht darauf vorbereitet: „Hallo, hast du noch Interesse an einer Hospitanz am Theater?“  Mehr lesen

Einer macht’s bestimmt – oder: wie die Literaturbranche ihren Nachwuchs vergrault

Einer macht’s bestimmt – oder: wie die Literaturbranche ihren Nachwuchs vergrault

Die Branche ist am Ende. Das gedruckte Buch ist klinisch tot und Amazon klaut uns nicht nur die Umsätze, sondern auch unsere Autoren. Und einen Verlag – wer braucht denn so was noch?
Die Branche ist am Ende. Doch Gott sei Dank gibt es noch jemanden, dem es schlechter geht – dem Branchennachwuchs. Mehr lesen

Bezahlung ist normal!

Bezahlung ist normal!

Ohne TitelUnbezahlte Praktika und schlecht vergütete Volontariate sind in kulturellen und sozialen Bereichen üblich. Leider auch in der Buchbranche.

Was konnten wir da in der letzten Woche auf der Webseite des Börsenblatts lesen? Da beschwerte sich jemand erstmals öffentlich über wenig bis nicht bezahlte Praktika und Volontariate in der deutschen Verlagslandschaft. Wir sind natürlich froh, dass es endlich einmal jemand angesprochen hat. Und dann gleich auf der Internetseite des Sprachrohrs der Branche und der Institution, die auch die Interessen von uns Berufsanfängern vertreten sollte, bisher aber anscheinend nicht getan hat. Auch auf dem Karrieretag der Leipziger Buchmesse vor zwei Jahren schwieg der Börsenverein-Moderator, als es Fragen zum Thema Gehalt gab, und versuchte darüber hinweg zu lächeln. Auch sonst waren unbezahlte Praktika und niedrige Volontariatsgehälter nie ein öffentliches Thema in der Verlagsbranche. Dass es Gesprächsbedarf gibt, jedenfalls von Seiten der Berufseinsteiger, zeigen die vielen Kommentare und Fragen, die es bereits nach wenigen Tagen zur Marginalglosse gab. Ist man nun selbst schuld daran, wenn man sich für die Verlagsbranche interessiert und darf kein höheres Gehalt verlangen? Machen sich die Verlage die eigene Branche kaputt? Ein Problem von Angebot und Nachfrage?

Keine einfachen Fragen, keine einfachen Antworten. Mehr lesen