Tocotronic – „Wie wir leben wollen“

Die Zeit des Sabbats ist vorbei. „Anders als die anderen“ treten Tocotronic aus ihrer einjährigen Versenkung hervor.
Warm und weich durchströmen ihre neuen Klänge meinen Körper. Entstanden in einem Studio in Tempelhof lässt die Band mit ihrem 10. Album „Wie wir leben wollen“ die Hauptstadt musikalisch hinter sich. Nach der „Berliner Trilogie“ „dachten wir, es sei an der Zeit, mal wieder die poppige Seite der Band hervorzukehren“, sagt Sänger Dirk von Lowtzow in einem Interview mit der WELT. Klanglich bewusst verwaschen sind auch die Texte der  17 neuen Songs teils eindeutig uneindeutig.
Und wie immer – absolut hörenswert. Am 14. April in der Columbiahalle auch noch einmal eindeutig sehenswert.

Zum Reinhören begebt euch auf den „Pfad der Dämmerung“.

pixelstats trackingpixel

Ariane Bellgardt

Ariane Bellgardt, 1986 an der Ostsee geboren, studierte zunächst Germanistik und Skandinavistik in Greifswald und Göteborg (Schweden). Nun lebt und studiert sie in Berlin. Neben der "Angewandten Literaturwissenschaft" arbeitet als Content Assistent bei Audible.

Letzte Artikel von Ariane Bellgardt (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.