Am 23. April ist Welttag des Buches

„Wir feiern das Lesen“ – unter diesem Motto findet am 23. April der diesjährige UNESCO-Welttag des Buches statt. Vor allem für die schulische Leseförderung ist dieser Tag von besonderer Bedeutung: Mit vielen Aktionen rund um das Buch sollen Kinder und Jugendliche für das Lesen begeistert und ihre Lesekompetenz gestärkt werden.

Seinen Ursprung hat der Feiertag übrigens in einer alten Tradition aus Katalonien, wonach sich die Menschen am Namenstag des Heiligen St. Georg (dem 23. April) gegenseitig Rosen, später auch Bücher schenkten. 1995 erklärte die UNESCO diesen Tag zum „Welttag des Buches und des Urheberrechts“.

Ganz im Zeichen dieser Tradition steht auch die deutschlandweit größte Welttags-Aktion unter dem Motto “Ich schenk dir eine Geschichte”: Auf Initiative des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels und der Stiftung Lesen erhalten am 23. April rund eine Millionen Schulkinder einen kostenlosen Büchergutschein, den man bei ausgewählten Buchhandlungen und Bibliotheken gegen ein Welttagbuch eintauschen kann. Dieses Jahr bekommt der Lesenachwuchs den eigens für diesen Anlass geschriebenen Kurzroman “Der Wald der Abenteuer” von Jürgen Banscherus.

Mehr Infos zum Welttag des Buches gibt es hier.

pixelstats trackingpixel

Claudia Katzmarski

1988 in Rostock an der schönen Ostsee geboren, studierte sie Skandinavistik an der HU Berlin und seit 2012 Angewandte Literaturwissenschaft an der FU Berlin. Außerdem unterstützt sie das Online-Team der Buchhandlung ocelot.

Letzte Artikel von Claudia Katzmarski (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.