Kaufen, abfotografieren, posten – diese Woche ist Indiebookday!

 

Ein Buch eines unabhängigen Verlages kaufen, es abfotografieren und im sozialen Netzwerk posten – so funktioniert der Indiebookday. IndiebookdayAm kommenden Samstag soll unter diesem Schlagwort Literatur unabhängiger Verlage gebührend gefeiert werden und man darf gespannt sein, wie hoch die Resonsanz auf die Aktion nun wirklich sein wird. Auf der hinter uns liegenden Buchmesse wurde jedenfalls noch einmal ordentlich die Werbetrommel gerührt, rund 1.400 Menschen haben bisher auf der entsprechenden Facebook-Seite ihre Teilnahme angekündigt.
Initiiert wurde das Ganze übrigens vom Hamburger mairisch Verlag, die sich, wie uns Verleger Daniel Beskos im Kurzinterview erzählt, bis dato bereits über jede Menge gutes Feedback freuen durften.
Habt ihr Euch den Termin bereits notiert? Wir schon. Der Indiebookday – unsere Notiz der Woche!

pixelstats trackingpixel

Steffen Szary

Steffen arbeitet im Online-Marketing und Veranstaltungsbereich für verschiedene Verlage.
Er mag das Rheinland und gutes Essen, sein Geld lässt er im Stadion. Nebenher studiert er Angewandte Literaturwissenschaft an der FU.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.