Quittenschorle und Menschlichkeit #bookupDE

Quittenschorle und Menschlichkeit #bookupDE

Wohnungsbesichtigung in der Friedrichstaße. Drei Zimmer, Küche, Bad – typisch Berlin. Mit einer Ausnahme: Hier wohnen Bücher. Deutsche Gegenwartsliteratur, Sachbücher, Klassiker, Graphic Novels und vieles mehr. Doch eines haben sie gemeinsam: Sie entstammen dem Galiani Verlag Berlin, der hier seit 2009 seinen Sitz hat. Marie und ich haben zum gestrigen #bookupDE einen Blick ins Verlagsinnere geworfen.

Mehr lesen

Die Theatermaschine lebt!

Die Theatermaschine lebt!

„Gießen? Was willst du denn dort?!“ So reagierten die meisten Hauptstädter – woher auch immer sie zugezogen waren – etwas überheblich auf meine Reisepläne. Aber zugegebenermaßen habe ich auch lange damit gehadert, das Exkursionsangebot zur Theatermaschine nach Gießen anzunehmen. Die Studierenden der Angewandten Theaterwissenschaft an der Justus-Liebig-Universiät feiern dort jedes Jahr ihre Werkschau in Form eines Theaterfestivals. Eingeladen werden Studierende verwandter Studiengänge. So waren dieses Jahr vom 1. bis 5. Juni unter anderem Berliner von der FU, HU und der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch vertreten, aber auch Theaterwissenschaftler aus Mainz und szenische Künstler aus Hildesheim. Mehr lesen

Und was macht man damit? #13 Petra Kassler

Und was macht man damit? #13 Petra Kassler

Petra Kassler ist Mitarbeiterin der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bei Litprom. Die Gesellschaft zur Förderung der Literatur aus Afrika, Asien und Lateinamerika e.V. gibt es schon seit 1980 und vermittelt Kontakte zwischen den Buchmärkten der genannten Länder und dem deutschsprachigen Raum. Petra Kassler ist verantwortlich für die Gestaltung der Website und den Newsletter. Zusätzlich betreut sie inhaltlich den Anderen Literaturklub und koordiniert Finanzen und Personal. Unsere Gastautorin Katerina hat Petra besucht und mit ihr über ihren Berufsalltag gesprochen. 

Mehr lesen