Melodie Michelberger: „Leben mit angezogener Handbremse“

Melodie Michelberger: „Leben mit angezogener Handbremse“

von Mara Hartung & Victoria Lückemann

Gestern 90-60-90, heute am besten gar kein Gramm mehr auf den Rippen: Die Gesellschaft gibt seit jeher vor, wie Frauen auszusehen haben. Weichen sie vom Ideal ab, sollen sie wenigstens sich selbst lieben. Auf etlichen Ebenen erfahren dadurch mehrgewichtige Personen Diskriminierung. Melodie Michelberger nimmt uns mit auf ihre persönliche Körperreise, die schon im frühen Kindesalter beginnt. Sie erzählt von ihren Kämpfen, ihren Erfolgen und von den Menschen, die sie zu der Person gemacht haben, die sie heute ist. In ihrem Buch Body Politics zeigt sie eindrücklich, dass dicke Körper vor allem eins sind: politisch.

Mehr lesen

Wehrhafte Texte, lose Fäden

Wehrhafte Texte, lose Fäden

Die Frage danach, was einen guten Essay ausmacht, ist wie so viele Fragen der Geistesgeschichte eine Altherrenfrage: Michel de Montaigne wusste es – er wurde für seine Essays viel gerühmt – und natürlich wusste es auch Theoriegott Theodor W. Adorno. Der hat sogar (Spiegel im Spiegel!) einen Essay über die Kunst des Essays geschrieben. »Der Essay als Form« heißt er und ist eine Ode an diese Textform, die, mit Adorno, »in Freiheit zusammen denkt, was sich zusammenfindet in dem frei gewählten Gegenstand.« Der Essay ist also, so würde Enis Maci vielleicht sagen, das Produkt einer »folgenreichen Weigerung« . Von ihr kann man lernen, dass diese Textform längst keine Altherrenangelegenheit mehr ist und ein Essay schön, zart, poetisch, derb, klug und dabei sehr politisch sein kann – das zeigt die 26-Jährige in ihrem ersten Essayband Eiscafé Europa.

von Marie Kraja

Mehr lesen

*Winterliche Buchempfehlungen zum Sonntag*

*Winterliche Buchempfehlungen zum Sonntag*

Na, was für ein Geschenke-Typ bist du? Schiebst du den Kauf der Weihnachtsgeschenke vor dir her und läufst die letzten Tage vorm Fest ohne große Idee und abgehetzt durch die Läden? Oder planst du deine Käufe bereits monatelang im voraus? Falls du zu Typ 1 gehörst, hier ein kleiner Reminder: Weihnachten rückt immer näher – Es ist bereits der 3. Advent! Wann also Geschenke kaufen, wenn nicht jetzt! Vor allem im Hinblick des wohl kommenden Lockdowns, würden wir uns sehr freuen, wenn du besonders kleinere Buchhandlungen mit deinem Kauf unterstützt! Und damit es dir noch ein bisschen leichter fällt und du dich vor Weihnachten doch noch ein bisschen entspannen kannst, gibt es hier unsere Buchempfehlungen zum 3. Advent – Viel Spaß beim Schmökern und Verschenken

Mehr lesen

*Winterliche Buchempfehlungen zum Sonntag*

*Winterliche Buchempfehlungen zum Sonntag*

In vielen christlichen Familien wird heute Nikolaus gefeiert. Aber warum eigentlich? Die Legende um den Heiligen Nikolaus, der mit seinem Erbe den Armen seiner Gemeinde half und zahlreiche Wunder vollbrachte, steht längst nicht mehr im Vordergrund des Feiertags. Der 6. Dezember ist für viele mittlerweile vor allem eins geworden: Ein Grund vieeeel Schokolade zu essen und sich gegenseitig zu beschenken. Um das winterliche Schmökern noch schöner zu gestalten, gibt es daher heute neben ein paar Nikolaus-Facts mal wieder tolle Dezember-Buchempfehlungen von der Litaffin-Redaktion.

Mehr lesen

WUB 2020: Die Woche der unabhängigen Buchhandlungen

WUB 2020: Die Woche der unabhängigen Buchhandlungen

Ohne ihre vielfältigen Beiträge wäre unser kulturelles und gesellschaftliches Leben um ein großes Stück ärmer. Das soll gefeiert werden! Die Woche vom 31. Oktober bis zum 07. November drehte sich im Rahmen der diesjährigen WUB wieder rund um die Indie-Buchläden in ganz Deutschland. Dieses Jahr sogar im Rekordaufgebot: über 700 Buchhandlungen waren dabei und verzauberten die Welt der deutschen Buchlandschaft einmal mehr mit unendlich viel Kreativität und Herzlichkeit. Die LITAFFIN-Autorinnen Victoria und Julia haben die WUB dieses Jahr in Berlin aus unterschiedlichen Perspektiven erlebt: live vor Ort und übers Smartphone.

Mehr lesen