Rezension

Kein Opfer mehr, aber auch keine Heilige

Was wäre, wenn Frauen patriarchale Gewalt nicht mehr hinnehmen würden, sondern zurückschlagen? In Eva Reisingers Debütroman „Männer töten“ setzen sich die Bewohnerinnen eines fiktiven Dorfs zur Wehr. Die Nachricht über eine getötete Frau schockt kaum jemanden. Jeden dritten Tag wird eine Frau von ihrem Partner oder Expartner getötet, jeden Tag versucht es einer – die […]

Kein Opfer mehr, aber auch keine Heilige Read More »

Coverbild von Emi Yagis Roman „Frau Shibatas geniale Idee“ von Emi Yagi

Circle of Life and Lie

In Emi Yagis Roman „Frau Shibatas geniale Idee“ bekommt die Protagonistin die geballte Macht des Patriarchats zu spüren. Doch Frau Shibata schlägt zurück – indem sie sich selbst schwängert. Mit Akkuratesse und feinsinnigem Humor führt sie die Welt hinters Licht und uns vor, weshalb ihre geniale Idee ein geheimer Akt des Widerstandes ist.

Circle of Life and Lie Read More »

Die Wölfe erkennen

Von auszuhaltenden Widersprüchen im politischen Kampf und der damit einhergehenden Notwendigkeit, auf ein gemeinsames Wir zu vertrauen. Anna Yeliz Schentke erzählt in ihrem großartigen Debütroman Kangal die Geschichte eines Aufbruchs aus Furcht und einer Rückkehr aus Überzeugung. Eine Rezension von Friederike

Die Wölfe erkennen Read More »

Eintrag für den dreißigsten Tag des elften Monats in dem Jahr, in dem Piranesi die süd-westlichen Hallen meiner Gedanken durchquerte 

Eine Geschichte über die Einsamkeit, die Schönheit des Simplen und was zu große Begierde nach Wissen und Macht aus Menschen machen kann. Susanna Clarke testet die Grenzen der Fantasie – oder der Realität? 

Eintrag für den dreißigsten Tag des elften Monats in dem Jahr, in dem Piranesi die süd-westlichen Hallen meiner Gedanken durchquerte  Read More »

Die Kleidung wird kürzer und die Beinhaare länger

Mit steigenden Temperaturen und luftigerer Kleidung, die der Sommerhitze gerecht wird, werden auch dieses Jahr wieder Haut und Körperbehaarung in der Öffentlichkeit sichtbarer. Kein Thema? Leider doch. ‚Super(hairy)woman*‘ ist ein Sammelband, der verschiedene Perspektiven auf den Umgang mit Behaarung und deren gesellschaftlicher Stigmatisierung darstellt.

Die Kleidung wird kürzer und die Beinhaare länger Read More »

Nach oben scrollen